Jetzt Teilnehmer der EU-Jugendkonferenzen 2016/2017 werden

EU-Jugendkonferenz (c) Dümig - Menz - Pollithy

14. Januar 2016 | Europa

Jugendpolitischer Sprecher der BayernSPD Dr. Linus Förster ruft Jugendliche auf, sich als Vertreter für die EU-Jugendkonferenzen zu bewerben.

Junge Menschen zwischen 18 und 29 Jahren, die sich ehrenamtlich engagieren und Politik aktiv mitgestalten wollen, haben noch bis zum 24. Januar 2016 Gelegenheit, sich als Vertreter für die EU-Jugendkonferenzen 2016/2017 in den Niederlanden, der Slowakei und in Malta zu bewerben.

Die EU-Jugendkonferenzen sind Teil des „Strukturierten Dialogs“ zwischen Jugend und Politik. Dahinter verbirgt sich ein Jugendbeteiligungsprozess, der seit 2010 europaweit junge Menschen und politische Entscheidungsträger auf allen Ebenen zusammenbringt. Im Dialog erarbeiten sie gemeinsam Empfehlungen, die dazu beitragen sollen, die Situation junger Menschen in Europa zu verbessern. Dabei steht eine Thematik im Mittelpunkt: Von Januar 2016 bis Juni 2017 geht es um das Zusammenleben in einem vielfältigen und vernetzten Europa – ein „hochaktuelles Thema“, so Linus Förster.

Die aktive Teilnahme an einer Jugendkonferenz ist, so Förster weiter, „der beste Weg um aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben und politisch mitzumischen. Ähnlich wie bei Planspielen, sammeln die Teilnehmer wichtige Erfahrungen und Kenntnisse auf dem Gebiet der politischen Bildung.“ Dies entspricht der jugendpolitischen Kernforderung der BayernSPD nach mehr Partizipation.

Bewerbungen sind bis 24. Januar 2016 online unter https://www.dbjr.de/termine/eu-juko/ möglich.

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.295.717.685 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren